Analyse, nicht Paralyse.

Teile mit Weile: FacebooktwitterlinkedinmailFacebooktwitterlinkedinmail

Vor ein paar Jahren fuhr ich mal im Schneegestöber auf der Autobahn und sah nichts ausser Schneeflocken auf etwa 15 Meter. Zum Glück war da noch die adäquat benamste mittlere Leitplanke, die mich nach Hause leitete.

Im Schneegestöber, wenn nicht gar im Blindflug, sind auch viele Webseiten-Besitzer, die keine Ahnung haben, wieviele Leute ihre Seite besuchen, geschweige denn wieviel Zeit sie darauf verbringen, oder woher sie kommen.

Henry Ford sagte einmal, die Hälfte seines Werbeetats sei aus dem Fenster geworfenes Geld, er wisse aber nicht welche Hälfte. Dank digitalen Tools weisst Du heute deutlich mehr: nämlich, welche Hälfte Du aus dem Fenster geworfen hast.

Die digitale Interaktion ist mit verschiedenen Hilfsmitteln messbar. Es gibt nicht nur Google Analytics. Die soziale Interaktion kannst Du z.B. mit Addthis messen, den Erfolg von E-Mail-Kampagnen mit der Software von Mailchimp, die Positionierung der Konkurrenz und weitere Websiteanalysen sieht man z.B. auf Alexa. Ein einfacheres Analysetool ist Alyze. Ganze Analyse-Suiten für die Suchmaschinenoptimierung bietet z.B. Majestic SEO  . Und wenn Du direkt etwas vom Nutzer wissen will, hängst Du eine Umfrage auf die Website.

Selbstverständlich ist diese Auflistung von Analysetools nicht abschliessend. Halten wir uns nicht an Ford, sondern eher an Pareto. Mit 20% Analyse(tools) hast Du 80% der Information…

Teile mit Weile: FacebooktwitterlinkedinmailFacebooktwitterlinkedinmail

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.