• SEO,  Webtext

    Schreib Texte für Roboter, um von Menschen gelesen zu werden.

    Teile mit Weile: Webdesign ist oft nur das … Design einer Webseite, im Sinne von Fotos, Bildern, Grafiken, Layout. Vom “Webtexting” hört man selten was. Dabei ist das Design für Suchmaschinen zweitrangig, denn Du googelst ja, soviel ich weiss, immer noch mit Text (oder Sprache) und malst keine Palme auf den Bildschirm, wenn Du Ferien buchen willst. Für wen schreibst Du Texte? Etwa für Menschen? Beachte, dass Google nicht etwa Menschen auf die Suche nach Websites schickt, sondern Roboter, mit anderem Namen Webcrawler oder Googlebots! Und diese kalkulieren mit ihren eigenen Algorithmen, welche Resultate in der Suchmaschine ganz oben stehen sollen. Ob also eine Website ganz oben steht, darüber entscheiden nicht Menschen, sondern…

  • Allgemein,  Analyse,  SEO,  Webtext

    Die 10 Gebote (optimiert für Suchmaschinen)

    Teile mit Weile: Göttliche Eingebung braucht es sicher nicht, um 10 SEO-Gebote zu schreiben. Vielleicht kam die Eingebung eher von … Maschinen? Die folgenden 10 Gebote decken die wichtigsten Grundregeln im Umgang mit hochnäsigen Robotern, an die wir unsere Texte richten sollten, bis zu quicklebendigen Links, denen wir unsere Zuneigung zollen sollten, ab. 1) Du sollst nur an Roboter glauben. Für wen schreibst Du Deine Website? Für Menschen, nicht für Roboter, ist ja klar. Allerdings sendet aber Google nicht etwa Menschen auf die Suche nach Websites, sondern Roboter, bzw. Webcrawler oder Googlebots … Und diese kalkulieren blitzschnell, welche Resultate in der Suchmaschine ganz oben stehen sollen. Da kannst Du noch…

  • SEO,  Webtext

    Herrlich ist dämlich. Oder: Marketingjargon ist von gestern.

    Teile mit Weile: Marketingfloskeln sind auf Webseiten unnützer Ballast. Deine Produkte und Services sind zwar “exzellent”, “aussergewöhnlich”, hervorragend”, “top”, und dazu noch “unschlagbar”. Aber nicht auf dem Web. Denn derartiges Marketingblabla wird man kaum je in einer Suchanfrage finden. Niemand wird ein “unschlagbares Top-Hotel mit hervorragendem Service” in eine Suchmaschine tippen. Einige wählen vielleicht “Hotel im Süden von Sardinien mit Meersicht”, andere  “Ferien Südsardinien am Meer”. Jedes Füllwort, jeglicher Marketingjargon, jedes Bonmot und jede Floskel sind zu viel. Schreibe deshalb Konkretes. Verwende Wörter im Titel und im Text, die tatsächlich auch in einer Suchanfrage vorkommen könnten, im obigen Beispiel zum Beispiel etwa so: Hotel Luce, Südsardinien, alle Zimmer mit Meersicht Das Hotel Luce befindet…